Verbraucherinformationen: Einfluss der Forschung

Verbraucherinformationen: Einfluss der ForschungBedeutung der bakteriologischen Reinheit

All diese Forschungen führten zu neuen Erkenntnissen und dadurch zu einer ständigen Verbesserung der Hefeherstellung und der Hefequalität. Die Fortschritte bezogen sich auf das Ausschalten der Kontaminationsgefahr, die Wahl der Rohstoffe, die Durchführung der Gärung und die Verbesserung der Endprodukte.

1883 führte Emil Hansen, ein Mitarbeiter der Carlsberg-Labors, die Reinkultur ein, die auf dem zweifachen Prinzip der bakteriologischen Reinheit der Erstbeimpfung und der Erhaltung dieser Reinheit, während des Herstellungsprozesses der Hefe, beruht. Dabei wurden die Holzbottiche durch sterilisierbare lackierte Metallbottiche ersetzt. In den zwanziger Jahren verwendete man dann Kupferbottiche und schließlich Bottiche aus rostfreiem Stahl, die in den sechziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts allgemein üblich wurden.Weitere Fortschritte waren die Einführung von Hefezentrifugen (Separatoren) anstelle des Abschöpfens von Hand. Die erste Zentrifuge wurde 1892 in Berlin eingesetzt. Später wurden im Durchlaufverfahren arbeitende Maschinen eingeführt.

Die Forschung befasste sich auch mit der Wahl der Rohstoffe. Zwischen 1900 und 1935 erforschte man die Verwendung von Melasse (unter Hinzufügen von Ammoniakstickstoff und Phosphor) als Nährboden für Hefe anstelle von Getreide (55 % Gerstenmalz, 30 % Gerste und 15 % Malzkeime). Dies erwies sich als einfacher und wirtschaftlicher.

Filtrationen im Durchlaufverfahren

Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden in den verschiedenen Herstellungsstufen der Hefe bedeutende Fortschritte erzielt. Eine der für die industrielle Herstellung wichtigsten Verbesserungen bestand im Ersetzen der Filterpressen durch Vakuum-Drehfilter, die im Durchlaufverfahren arbeiten. Dadurch wurden Qualität und Produktivität der letzten Herstellungsphase der Hefe spektakulär verbessert und das Waschen der Hefe vereinfacht. Zudem dauert das eigentliche Filtern nur noch wenige Sekunden, und der Gehalt an Trockenmasse kann präzise geregelt werden.